Online-Kunstgalerien revolutionieren den Kunstmarkt

Kunst findet nicht nur offline in Galerien und Museen, sondern mittlerweile auch in der virtuellen Welt statt. Online-Kunstgalerien gewinnen zunehmend an Beliebtheit. Was vor wenigen Jahren noch als Zukunftsvision galt, ist heute Realität: Das Internet bietet uns rund um die Uhr Zugang zu einer Fülle von Galerien, zu Kreationen etablierter Kunstschaffender und zu Arbeiten junger aufstrebender Talente. Kunst wird digital erlebbar und dem Kunstfreund erschließen sich ganz neue Wege des Zugangs. Jeder kann die Werke nun bequem vom heimischen Computer aus oder mobil über das Smartphone betrachten und sogar kaufen. Das Internet revolutioniert die Art und Weise, wie wir Kunst erleben und erwerben. 

Online-Kunstgalerien widerlegen die weitverbreitete Annahme, dass hochwertige Kunst immer teuer sein muss und stellen dies mit ihren vielfältigen Angeboten für unterschiedliche Budgets unter Beweis. Steigende Verkaufszahlen und das wachsende Interesse, insbesondere unter einer jüngeren, kunstbegeisterten Zielgruppe, belegen dies eindrucksvoll.

Diese Entwicklung signalisiert einen bedeutenden Paradigmenwechsel in der Wahrnehmung und Wertschätzung von Kunst. Sie zieht ein immer breiter werdendes Publikum an: Kunstliebhaber, Sammler und Käufer, die die Möglichkeiten und das Potenzial dieser digitalen Umgestaltung bereits erkannt und angenommen haben.

Online Kunstgalerie: Das Modell der Zukunft

Der Kunstmarkt weitet sich auf die digitale Welt aus. Kunstliebhaber und -sammler sind nicht mehr ausschließlich auf Messen oder Galerien angewiesen, um Kunstwerke zu betrachten und zu erwerben. Das virtuelle, moderne Gegenstück, die Online-Kunstgalerie, gewinnt mehr und mehr an Bedeutung. 

Schon jetzt verliert die Suche nach Kunst im Internet den Anschein des Ungewöhnlichen, und schon in naher Zukunft wird dieser Weg völlig normal sein. Er öffnet Kunstinteressierten und Sammlern einen neuen Zugangsweg zur Kunstwelt. Speziell junge Menschen profitieren davon. Sie erhalten einen niederschwelligen Zugang zu Künstlern, der ihnen erlaubt, ihre Leidenschaft für Kunst zu entdecken und auszuleben. 

Das Internet als neuer, unkomplizierter, schneller und flexibler Vertriebskanal ergänzt traditionelle Kanäle wie Kunstmessen und Galerien ideal. Es ermöglicht dem Nutzer, moderne Kunststile, Genres und thematische Schwerpunkte einfach zu erkunden. Ganz gleich, ob er auf der Suche nach Grafiken, Fotografien, Skulpturen oder Bildern von Künstlern ist und diese erwerben möchte – Online-Kunstgalerien werden immer öfter zum ersten Anlaufpunkt. Sie machen es einfach, Informationen einzuholen und eine eigene Kunstsammlung aufzubauen oder diese zu erweitern. Wer sich bislang nur als Betrachter an Kunst erfreut hat, wird nun zunehmend zum Käufer und Sammler.

Zeitgemäß, trendy und jung

Junge Menschen haben keine Berührungsängste mit dem Internet. Im Gegenteil! Die Online-Welt ist fest in ihren Alltag integriert. Doch nicht nur die jüngere Generation bewegt sich mit Leichtigkeit im digitalen Raum. Auch ältere Generationen finden sich immer besser damit zurecht und schätzen den Komfort der schnellen Informationsbeschaffung sowie der ständigen Verfügbarkeit des Internets. Informationen zu bevorstehenden Kunst-Veranstaltungen und -Ausstellungen werden heute vielfach online abgefragt. Gerade die jüngeren Kunstinteressierten setzen sich auf diesem Weg intensiver mit Kunst auseinander und beginnen daraufhin vielleicht sogar mit dem Anlegen einer Sammlung. Der Kunstmarkt reagiert auf diese Entwicklungen und geht mit der Zeit. Online-Kunstgalerien bilden eine attraktive Plattform für dieses Publikum und spielen eine verbindende Rolle.

Kunst als Bildungsauftrag

Die Online-Kunstgalerie übernimmt eine wichtige Bildungsfunktion, indem sie Kunst leichter zugänglich macht und Begeisterung weckt. Sie ist also nicht nur eine Plattform zum Betrachten und Erwerben von Kunstwerken. Besonders für ein jüngeres, kunstaffines Publikum spielt sie eine wichtige Rolle, da sie die Entscheidung für ein Investment in Kunst erleichtert. 

Natürlich haben auch Online-Kunstgalerien ihre Grenzen: Passionierte Kunstsammler werden nach wie vor den persönlichen Kontakt zu Kunstwerken suchen, um Materialien und Strukturen wahrzunehmen und Originale ganz real auf sich wirken zu lassen. Die visuelle und haptische Erfahrung ist eben wirklich nur im direkten Kontakt mit dem Kunstwerk möglich. 

Doch die Online-Kunstgalerie ist in der Lage, für viele eine Tür zur Kunst zu öffnen, die ihnen ansonsten verschlossen bleiben würde. Vollständig ersetzen kann die virtuelle Welt den physischen Besuch in einer Galerie oder einem Museum natürlich nicht, aber sie kann neue Perspektiven eröffnen und Hemmschwellen abbauen. 

Junge Menschen entdecken Kunst im Internet, erhalten raschen Zugang zu dem, was ihnen gefällt, und dazu noch umfassende, weiterführende Informationen. Ist das Interesse an Kunst erst einmal geweckt, erwächst daraus oft eine lebenslange Begeisterung für Kunst, die sich bis hin zur Sammelleidenschaft entwickeln kann. 

Früher stellten Besuche von Galerien und Museen für Kinder und Jugendliche oft keine freudigen Erlebnisse dar. Meist aufoktroyiert von Eltern oder Lehrern ließen sie sie, nicht selten gelangweilt, über sich ergehen. Dank der spielerischen Einfachheit steht nun bei den jungen Erwachsenen endlich das freiwillige und lustvolle Betrachten von Kunst im Vordergrund.

Auch viele klassische Kunsthändler und Galeristen haben das Internet als Verkaufsplattform lange Zeit gemieden, da sie dachten, dass ein Original durch nichts zu ersetzen sei. Doch die Zeiten ändern sich.

Vom Kunstdruck zum Original

Vor einiger Zeit stellten Kunstdrucke das vorrangige, online verfügbare Angebot dar. Originale gab es, wenn überhaupt, nur äußerst selten. Doch mittlerweile bieten Online-Kunstgalerien viele Original-Werke an: Aquarelle, Zeichnungen, Gemälde und mehr erwarten eine neue, kunstbegeisterte Käuferschicht.

Junge, aufstrebende Künstler bieten ihre Werke online zu erschwinglichen Preisen an. Für angehende Sammler mit kleinem Budget sind solche Kunstdrucke auf hochwertigem Art-Paper, Metallplatten oder handsignierte Drucke der ideale Einstieg. Diese Entwicklung bietet für beide Seiten Vorteile: Künstler erreichen online eine ganz neue Zielgruppe und Käufer haben endlich die Möglichkeit, ein Original zu erwerben, ohne die persönliche Finanzsituation als Hindernis zu erleben. Online-Kunstgalerien bieten in der Regel eine Suchfunktion, über die man gezielt nach Werken in der gewünschten Preisspanne suchen kann.

Darüber hinaus besteht die Chance, dass ein noch unbekannter Künstler, dessen Werke aktuell günstig erhältlich sind, in absehbarer Zukunft an Bekanntheit und damit an Berühmtheit und Bedeutung gewinnt. Dadurch würde auch der Wert seiner Werke steigen.

Synergieeffekte zwischen traditionellem und digitalem Kunsthandel

Traditionelle Kunstgalerien und Online-Kunstgalerien stehen nicht im Widerspruch zueinander, sondern ergänzen sich vielmehr und bereichern die Kunstwelt. Online-Kunstgalerien öffnen für viele die Türen zur Kunstwelt und können sogar als Einstiegspunkt für jene dienen, die sich später in realen Galerien wiederfinden.

Sie erlauben es, nach spezifischen Themen oder Kunststilen zu suchen und bieten zugleich eine Fülle an Informationen sowohl zu zeitgenössischen als auch zu klassischen Künstlern. Die Hemmschwelle, die Kunstwelt zu erkunden, sinkt und es entsteht Raum für tiefe Einblicke.

Viele digitale Galerien bieten limitierte Editionen von Künstlern an, fast immer persönlich signiert und mit einem Echtheitszertifikat versehen. Auch Werke von renommierten Künstlern sind in dieser Form zu erschwinglichen Preisen zu erwerben. 

Darüber hinaus präsentieren Online-Kunstgalerien natürlich auch ansprechende Original-Kunstwerke. Und in Online-Magazinen finden Kunden wertvolle, weiterführende Informationen, von denen Sammler, Investoren, Kunstliebhaber und Kuratoren gleichermaßen profitieren. 

Kunst erobert die virtuelle Welt. Online-Kunstgalerien spielen eine Schlüsselrolle. Sie sind das Medium, das Kunstwerke für jedermann zugänglich macht und Interesse und auch Leidenschaft für die Kunst weckt.

Fazit

Online-Kunstplattformen verfolgen analog zu ihren Offline-Pendants unterschiedliche Ansätze. Die einen fokussieren sich primär auf den Verkauf und präsentieren Kunstwerke wie Lifestyle-Produkte, mit denen sich das eigene Zuhause verschönern lässt. Andere hingegen stellen die Werke primär aus, ähnlich einem Online-Museum, und der Verkauf stellt vielmehr einen angenehmen Nebeneffekt dar.

Ein besonderer Vorteil von Online-Galerien liegt in ihrer internationalen Ausrichtung. Diese vergrößert vor allem bei aufstrebenden Talenten die Chancen auf Entdeckung und Förderung.

Andere Themen