Estrela de Fura

Es ist vollbracht – wir haben einen neuen Weltrekordhalter. Der Rubin Estrela de Fura wurde am 8. Juni 2023 als Highlight der Sotheby´s Magnificent Jewels für 34,8 Millionen Dollar an den Höchstbietenden versteigert. Damit wurde der einstige Weltrekord des berühmten Sunrise Ruby und ehemals wertvollstem Rubin der Welt, welcher für 30,3 Millionen Dollar im Mai 2015 in Genf versteigert wurde, gebrochen.

Im Juli 2022 wurde der außergewöhnliche Rubin erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Dieser kostbare Stein wurde von Fura Gems, einer jungen Firma aus Dubai, die sich auf den Abbau und die Vermarktung von farbigen Edelsteinen spezialisiert hat, in ihrer Mine in Montepeuz gefunden. Der Rubin, der in seinem natürlichen Zustand beeindruckende 101 Karat wog, erhielt wegen seiner eindrucksvollen Farbsättigung und Größe den Namen Estrela de Fura, was auf Portugiesisch „Stern von Fura“ bedeutet.

Die Einzigartigkeit des Estrela de Fura liegt in seiner Beschaffenheit und Größe. Schon im rohen Zustand wurde er von Edelsteinexperten für seine Fluoreszenz, ausgezeichnete Klarheit und sein lebhaftes Rot, das als „Taubenblut“ bekannt ist, bewundert – eine Farbe, die traditionell mit Rubinen aus Burma assoziiert wird. Aufgrund ihrer speziellen mineralischen Zusammensetzung gelten Rubine als die seltensten und begehrtesten farbigen Edelsteine.

Nach der Bearbeitung glänzt der Estrela de Fura nun mit einer beachtlichen Größe von 55,22 Karat und einem makellosen Schliff, der seinen beeindruckenden Glanz unterstreicht und sein karmesinrotes Leuchten verstärkt. Experten bezeichnen diesen Edelstein daher als den „Heiligen Gral“ der farbigen Edelsteine.

Der Rubin wurde erstmals im September 2022 in Dubai vorgestellt und erregte sofort weltweit großes mediales Interesse. Experten vermuteten sofort, dass der sunrise Ruby durch den Estrela de Fura überboten wird.

Bis zu seiner Versteigerung wurde der Rubin an verschiedenen Orten, darunter Hongkong, Singapur und Dubai, ausgestellt. Die letzte Station seiner Reise war New York.

Mosambik ist inzwischen für seine Vorkommen an farbigen Edelsteinen bekannt. Erst in 2014 wurden dort auch erstmals Rubine in Investmentqualität entdeckt, was das Interesse an diesem Herkunftsland noch erhöht hat, insbesondere da in Burma, dem traditionell begehrtesten Abbaugebiet, seit Ende der 90er Jahre nur noch extrem selten Rubine in Investmentqualität gefunden werden. Es ist daher nicht überraschend, dass fast 80% aller weltweit gehandelten Rubine aus Mosambik stammen. Vor diesem Hintergrund ist die Versteigerung des Estrela de Fura von enormer Bedeutung für das Land. Jetzt kommt der wertvollste Rubin der Welt aus Mosambik – das wird sehr wahrscheinlich großen Einfluss auf die immer größer werdende Nachfrage haben.

Es gibt nur ein begrenztes Angebot für Edelsteine in Investmentqualität aus Mosambik. Sollte man an einem solchen Investment Interesse haben, ist man gut beraten, zeitnah zu agieren. Käufer sollten insbesondere auf Mindestgrößen, Befundbericht eines international anerkannten Prüflabors und auf ein Wertgutachten eines vereidigten Sachverständigen der IHK achten.

Andere Themen